Wieder fit nach der Schwangerschaft. Mein Projekt After-Baby-Body.

Die ersten richtig anstrengenden Monate mit dem Baby-Neuankömmling sind rum, der Alltag hat sich halbwegs gefunden und dann kommen sie, die Gedanken, dass es doch an der Zeit wäre, mal wieder etwas für sich, respektive dem eigenen Körper zu tun.

 

Die entscheidende Frage jedoch ist, wie man denn in seinem picke-packe-vollen Tag noch Zeit für ein bisschen Sport auftreiben soll, geschweige denn den inneren Schweinehund erfolgreich überwinden könne. So geht es mir derzeit jedenfalls. Ich möchte wieder fit werden, möchte die schlaffe Haut am Bauch straffen und mich in meinem Körper wieder so richtig wohlfühlen.

Abnehmen durch Stillen? Nein. Lieber Powerplate!

Ich muss dazu sagen, dass ich zu denjenigen Frauen zähle, die allein vom Stillen nicht wieder in die vor-schwangerschaftlichen Formen zurückfinden. Stillen als beste Diät, bei mir funktioniert das nicht. Zumal von weniger Essen die Haut auch nicht straffer und der Körper vielleicht schmaler, aber noch lange nicht fit, wird. Also läuft es bei mir wirklich nur über Sport. Das Projekt "After-Baby-Body" habe ich nach der ersten Schwangerschaft mittels Rückbildungs-10er-Karte im Powerplate Studio angegangen. Sicherlich habe ich zunächst das Wochenbett abgewartet und mich geschont, aber nach den 8 Wochen wollte ich damals loslegen - und konnte es auch erfolgreich umsetzen. Einen klassischen Rückbildungskurs hatte ich mir gespart und eben gleich auf das taffe Powerplate-Programm gesetzt. Zweimal 20 Minuten Training in der Woche, während denen der Kleine entweder selig im Studio auf einer Matte schlummerte oder spielte und ich schaffte es binnen 10 Wochen zurück in meine alten Klamotten. 

Verschiedene Wege führen nach Rom - äh, zurück zur alten Form...

So, jetzt nach Baby Nummer 2, sind wir aufs Dorf gezogen und das Powerplate Studio liegt viel zu weit entfernt, als dass ich für eine 20 Minuten Trainingseinheit mich eine Stunde ins Auto setzen könnte. Muss ich also auf den herkömmlichen Wegen meine Fitness wiedererlangen. So habe ich mich diesmal, als ersten Schritt nach dem Wochenbett, für einen Rückbildungskurs angemeldet - und schon einmal eine Stunde Sport fix jede Woche in meinem Kalender stehen. Das ist bei mir total wichtig, dass ich mir diese "Sporttermine" fest blocke und eine Regelmäßigkeit daraus mache. Dieser Rückbildungskurs war, ganz überraschend, auch wirklich kein "Kuschelkurs", sondern richtig anstrengend und effektiv - gemessen anhand des regelmäßigen Muskelkaters danach :). Tja, dieser Kurs ist nun fertig und so ganz fit fühle ich mich leider immer noch nicht. Einmal eine Stunde pro Woche ist halt doch zu wenig. 

 

After Baby Body Training - Muskeltraining mit Baby
Effektives Muskeltraining - mit dem Baby als "Gewicht"

Insofern stehe ich jetzt mit meinem Schweinehund da und muss mich selbst aufraffen, im heimischen Sportzimmer (ja, wir haben tatsächlich so etwas beim Neubau berücksichtigt :)) aktiv zu werden. Da ich abends einfach zu platt bin und an Sport nicht mehr denken mag, versuche ich jetzt mein Training auf die vormittägliche Schlafeinheit der Krümeline zu verlegen. Eine ganze Stunde Sport ist da allerdings nicht drin, allenfalls eine halbe Stunde. In diesen 30 Minuten probiere ich nun Verschiedenes aus. Ich habe auf Youtube ein paar (kurze!) Post-Pregnancy Yoga-Workouts gefunden, die ich ziemlich gut finde. Ergänzend dazu habe ich mir nun die Tracy Anderson Fitness-DVD vorgenommen, die schon seit mehreren Jahren herumliegt und die ich zwar mega-mega-anstrengend finde, aber deren Trainingskonzept eine echte Abwechslung zum üblichen Bauch-Beine-Po darstellt. Zu guter Letzt fand ich auf Pinterest auch noch ein kurzes Muskeltrainingsprogramm mit Baby. Bestimmt supereffektiv und trotzdem ohne Riesen-Zeitaufwand. An Powerplate-Alternativen mangelt es mir also nicht, die Herausforderung liegt eher in der regelmäßigen (!!) Umsetzung. Die letzten beiden Wochen habe ich es aber tatsächlich zweimal in der Woche geschafft, zu trainieren und war auch die letzten beiden Sonntage schon wieder für kurze Einheiten draußen beim Joggen. Ich hoffe, dass ich so auch wieder zu meiner alten Form zurückfinde, wenn es sicherlich auch diesmal etwas länger dauern wird.

 

Auf was habt Ihr nach der Schwangerschaft gesetzt, um wieder fit zu werden? Wie geht es Euch damit? Ich freue mich auf Eure Kommentare und Anregungen.